Author Topic: A&H XB-14-2 Trackstart-Taster -> Befehl in Fernsteuerung  (Read 110 times)

___elvis___

  • Newbie
  • *
  • Posts: 27
    • View Profile
An meinem A&H XB-14-2 gibt es einen Taster "On" der einrastet/gedrückt bleibt und leuchtet. Der Kanal ist damit offen. Dieser ist mit einer Gamepadsteuerung mit mAirList verbunden. Player A liegt auf einem Kanal, Player B auf einem anderem.


Statbefehl "Gedrückt": Player 1-2 STOP; Player 1-1 START/STOP


Der Start funktioniert einwandfrei, Player A wird bei druck auf CH1-"On" gestartet, bei Druck auf CH2-"ON" wird Player A gestoppt und Player B gestartet.


Soweit so gut. Jetzt will ich aber auf Player A die "On" Taste wieder löschen, also den Kanal schließen. Taste ist dann nicht eingerastet/nicht gedrückt.


Wenn ich das mache, startet der Player aber den nächsten Song. Hab in der Steuerung unter "Loslassen" schon "Player 1-1 STOP", "PAUSE", "RESET" versucht, aber immer wird beim "loslassen" der "On"-Taste der Player erneut gestartet.


Was muss ich machen, damit nichts passiert beim "loslassen"


DANKE

shorty.xs

  • Regular
  • *
  • Posts: 1248
  • 6.0.8 Home / PRO mit mAirListDB Serv. PostgreSQL
    • View Profile
    • BM-Events, DJ Mobildisco für Bünde, Herford, Bielefeld
Re: A&H XB-14-2 Trackstart-Taster -> Befehl in Fernsteuerung
« Reply #1 on: May 18, 2018, 08:20:51 »
Moin ___elvis___,
Im Handbuch findest Du ein schönes Blockschaltbild:
https://www.allen-heath.com/media/XB-14MK2+User+Guide+AP8769_2.pdf
PDF Seite 13, Print Seite 14

Unten links steht die Pinbelegung der beiden Remote Anschlüsse. Dort sind für start und für Stop 2 getrennte Pins aufgeführt und ein Hinweis, das es Puls-Signale sind. Du kannst also den Bereich "loslassen" in der Befehlszuordnung komplett ignorieren und das muss leer bleiben. Das Pult gibt Impulse raus und kein anhaltendes Signal.

Du musst also heraus finden an welchem Button das Stop Signal ankommt und dort ebenfalls den Stop oder Cue-Befehl, beim "Betätigen" ausfüllen und beim "lösen" wieder leer lassen.

EDIT: Am besten schaust Du erst mal, welcher Button jeweils ausgelöst wird, in den Gamepad Settings von Windows.

Windows Taste drücken und direkt los schreiben "USB-Game" (ohne Anführungszeichen) in der Suche sollte dann ziemlich weit oben USB-Gamepad einrichten auftauchen.

EDIT2: Das hängt natürlich davon ab, wie das Gamepad verkabelt ist, ich gehe jetzt aber mal davon aus, dass tatsächlich auch alle Signale angeschlossen sind.


Greetz
Malte
« Last Edit: May 18, 2018, 08:28:21 by shorty.xs »
Software macht nicht das was Du möchtest, nur das was Du einstellst.

___elvis___

  • Newbie
  • *
  • Posts: 27
    • View Profile
Re: A&H XB-14-2 Trackstart-Taster -> Befehl in Fernsteuerung
« Reply #2 on: May 18, 2018, 09:28:37 »
Du musst also heraus finden an welchem Button das Stop Signal ankommt


Danke für deine Hilfe.


Jeder Druck auf den Taster eines Kanals kommt auf der gleichen "Schaltfläche" des Gamepad an. Sowohl einrasten, als auch ausrasten.

Also wenn bei Kanal 1 bei Druck auf "On" beim Gamecontroler auf "Schaltfläche 1" liegt, liegt ebenso auch das ausschalten auf "Schaltfläche 1" des Gamecontroler.
« Last Edit: May 18, 2018, 09:45:47 by ___elvis___ »

shorty.xs

  • Regular
  • *
  • Posts: 1248
  • 6.0.8 Home / PRO mit mAirListDB Serv. PostgreSQL
    • View Profile
    • BM-Events, DJ Mobildisco für Bünde, Herford, Bielefeld
Re: A&H XB-14-2 Trackstart-Taster -> Befehl in Fernsteuerung
« Reply #3 on: May 18, 2018, 13:41:25 »
Jeder Druck auf den Taster eines Kanals kommt auf der gleichen "Schaltfläche" des Gamepad an. Sowohl einrasten, als auch ausrasten.
Also wenn bei Kanal 1 bei Druck auf "On" beim Gamecontroler auf "Schaltfläche 1" liegt, liegt ebenso auch das ausschalten auf "Schaltfläche 1" des Gamecontroler.
:o Das ist nicht gut, weil mAirlist das so nicht auseinanderhalten kann. Es kommt bei jedem Druck, ein kurzer Impuls auf der gleichen Schaltfläche, oder bleibt die tatsächlich Dauerhaft an?
Ich bin jetzt nicht so tief in die Anleitung eingestiegen, ob man das verhalten im Pult noch umkonfigurieren kann.
Software macht nicht das was Du möchtest, nur das was Du einstellst.

___elvis___

  • Newbie
  • *
  • Posts: 27
    • View Profile
Re: A&H XB-14-2 Trackstart-Taster -> Befehl in Fernsteuerung
« Reply #4 on: May 18, 2018, 14:32:39 »
Es kommt bei jedem Druck, ein kurzer Impuls auf der gleichen Schaltfläche, oder bleibt die tatsächlich Dauerhaft an?


Es kommt bei jedem Druck ein kurzer Impuls, so zumindest scheint es wenn ich in der Windows Systemsteuerung den Gamecontroler Teste. Jeweils leuchtet kurz die Lampe rot.

shorty.xs

  • Regular
  • *
  • Posts: 1248
  • 6.0.8 Home / PRO mit mAirListDB Serv. PostgreSQL
    • View Profile
    • BM-Events, DJ Mobildisco für Bünde, Herford, Bielefeld
Re: A&H XB-14-2 Trackstart-Taster -> Befehl in Fernsteuerung
« Reply #5 on: May 18, 2018, 14:34:54 »
OK, dann hat da der Verkäufer irgendwie Mist gebaut. Du kannst es so nur für den Startimpuls gebrauchen.
Ein Stop Kommando ist damit nicht möglich, da musst Du den Lötkolben bemühen.
Software macht nicht das was Du möchtest, nur das was Du einstellst.

___elvis___

  • Newbie
  • *
  • Posts: 27
    • View Profile
Re: A&H XB-14-2 Trackstart-Taster -> Befehl in Fernsteuerung
« Reply #6 on: May 18, 2018, 14:56:24 »
DANKE

Uli Nobbe

  • Newbie
  • *
  • Posts: 60
  • Moderator ohne Webradio
    • View Profile
    • Impressum
    • Email
Re: A&H XB-14-2 Trackstart-Taster -> Befehl in Fernsteuerung
« Reply #7 on: May 20, 2018, 00:18:59 »
Im Handbuch findest Du ein schönes Blockschaltbild:
https://www.allen-heath.com/media/XB-14MK2+User+Guide+AP8769_2.pdf
PDF Seite 13
(...)
Dort sind für start und für Stop 2 getrennte Pins aufgeführt und ein Hinweis, das es Puls-Signale sind. Du kannst also den Bereich "loslassen" in der Befehlszuordnung komplett ignorieren und das muss leer bleiben. Das Pult gibt Impulse raus und kein anhaltendes Signal.

Für die Freunde des einfachen Textes - oder auch alle, die keine Blockschaltbilder lesen können - ist es auf Seite 27 (pdf) ganz ausführlich beschrieben:

Quote
The Start/Cue logic from the Stereo channel ON switches is designed to interface to a common standard employed by Denon and Pioneer equipment. The logic signals are usually wired to a 2 pole 3.5mm jack plug where a low pulse on the tip starts the deck and a low pulse on the sleeve stops or cues the deck.

Für Malte (DJ) und mich (Ex-DJ) ist das nur logisch, weil wir unsere Denons und Pioneers nie anders bedient oder ferngesteuert haben.
Aber auch ein "Zivilist" kann die Puls-Logik nachvollziehen, denn niemand hält die Taste am CD-Player gedrückt, damit der Song auch weiter spielt.

Tja, und die Belegung ist laut Plan mehr als eindeutig:
Code: [Select]
15 Way D plug connector REMOTE B

PIN FUNCTION

 1   ST1   START PULSE (OPEN COLLECTOR OUTPUT)
 2   ST2   START PULSE (OPEN COLLECTOR OUTPUT)
 3   ST3   START PULSE (OPEN COLLECTOR OUTPUT)
 4   ST4   START PULSE (OPEN COLLECTOR OUTPUT)
 5   ST5   START PULSE (OPEN COLLECTOR OUTPUT)
 6   ST6   START PULSE (OPEN COLLECTOR OUTPUT)
 7   ST7   START PULSE (OPEN COLLECTOR OUTPUT)
 8   GROUND
 9   ST1   STOP/CUE PULSE (OPEN COLLECTOR OUTPUT)
10   ST2   STOP/CUE PULSE (OPEN COLLECTOR OUTPUT)
11   ST3   STOP/CUE PULSE (OPEN COLLECTOR OUTPUT)
12   ST4   STOP/CUE PULSE (OPEN COLLECTOR OUTPUT)
13   ST5   STOP/CUE PULSE (OPEN COLLECTOR OUTPUT)
14   ST6   STOP/CUE PULSE (OPEN COLLECTOR OUTPUT)
15   ST7   STOP/CUE PULSE (OPEN COLLECTOR OUTPUT)
OK, dann hat da der Verkäufer irgendwie Mist gebaut. Du kannst es so nur für den Startimpuls gebrauchen.
Ein Stop Kommando ist damit nicht möglich, da musst Du den Lötkolben bemühen.

Anhand der vorab aus der Bedienungsanleitung beschriebenen Belegung ist diese Schussfolgerung richtig. Für was auch immer diese Löterei war - jedenfalls nicht für mAirList und auch nicht für CD-Player. Da hat jemand das Pult nicht verstanden; so was tut mir in der Seele weh.

Was in der Beschreibung bezüglich des Klinkensteckers auf Spitze und Schaft verteilt wäre, hätte hier eben nicht auf einen Punkt im Gamepad zusammengeführt werden dürfen, sondern auf zwei.
Sprich: 1 und 9 bilden ein Paar, 2 und 10 das nächste usw. - und die liegen im Gamepad offenbar zusammen.

Es kommt bei jedem Druck, ein kurzer Impuls auf der gleichen Schaltfläche, oder bleibt die tatsächlich Dauerhaft an?
Ich bin jetzt nicht so tief in die Anleitung eingestiegen, ob man das verhalten im Pult noch umkonfigurieren kann.

Nein, das Pult ist so und da kann man - zumindest in dieser Hinsicht - nichts umkonfigurieren. Siehe weiter oben, das Code-Zitat.
Dabei muss man den Entwicklern zugute halten, dass sie sogar richtig gut mitgedacht haben:

Quote
Notice that there are Start/Cue outputs for 7 machines even though there are only 4 Stereo channel ON switches.
That’s because there are dual inputs on 3 of the stereo channels making a total of 7 sources and the XB-14 only sends a Start/Cue signal to the deck selected as a source to the channel whose switch is pressed. It’s clever like that!
(Hervorhebung von mir)

Stimmt!  8)
mAirList 6.1.2 Home, Røde M3, Allen&Heath ZED-14, dbx 166XL, Behringer Combinator MDX 8000, M-Audio Delta 1010LT

___elvis___

  • Newbie
  • *
  • Posts: 27
    • View Profile
Re: A&H XB-14-2 Trackstart-Taster -> Befehl in Fernsteuerung
« Reply #8 on: May 20, 2018, 12:09:32 »
Da hat jemand das Pult nicht verstanden; so was tut mir in der Seele weh.


Danke Uli für die ausführliche Erklärung. Dann muss ich mir wohl jemand suchen der das wieder gerade rücken kann....  :o

shorty.xs

  • Regular
  • *
  • Posts: 1248
  • 6.0.8 Home / PRO mit mAirListDB Serv. PostgreSQL
    • View Profile
    • BM-Events, DJ Mobildisco für Bünde, Herford, Bielefeld
Da hat jemand das Pult nicht verstanden; so was tut mir in der Seele weh.
Mir auch...
Zumal das ja nun wirklich einfach zu bauen ist. 'ne Hand voll Optokoppler, ein Stück Lochraster und etwas Kabel und Lötzinn. Vielleicht noch ein schicker Kasten.
Dann muss ich mir wohl jemand suchen der das wieder gerade rücken kann....  :o
Es reizt mich wirklich sehr, dass zu beheben aber ich habe privat wie beruflich, gerade mal wieder so viel um die Ohren, dass ich selber nicht dazu komme, eine Sendung zu produzieren. Da sollte ich mir nicht noch mehr aufladen....  :'(
Software macht nicht das was Du möchtest, nur das was Du einstellst.

Uli Nobbe

  • Newbie
  • *
  • Posts: 60
  • Moderator ohne Webradio
    • View Profile
    • Impressum
    • Email
Zumal das ja nun wirklich einfach zu bauen ist. 'ne Hand voll Optokoppler, ein Stück Lochraster und etwas Kabel und Lötzinn. Vielleicht noch ein schicker Kasten.

Ich fürchte, Du denkst zu weit. Wir reden hier ja über bereits vorhandene Kontakte; allerdings werden diese über einen ON-Taster ausgelöst. Diese können von einer 15-poligen Sub-D-Buchse abgegriffen werden - was ja auch passiert ist, sonst gäbe es nicht den in #3 beschriebenen Effekt:

Jeder Druck auf den Taster eines Kanals kommt auf der gleichen "Schaltfläche" des Gamepad an. Sowohl einrasten, als auch ausrasten.
Also wenn bei Kanal 1 bei Druck auf "On" beim Gamecontroler auf "Schaltfläche 1" liegt, liegt ebenso auch das ausschalten auf "Schaltfläche 1" des Gamecontroler.

Sprich: Die auf dem Gamepad zusammengelegten Ausgänge 1+9, 2+10 etc. müssen "lediglich" getrennt werden und einzelnen Auslösern zugeführt werden. Ich weiß nicht, wie viele das Gamepad überhaupt kann - benötigt werden mindestens vier, vielleicht sechs (die Cartwall braucht ja keinen Puls aus dem Pult) bis zu maximal eben 14.

Ich weiß jetzt gerade nicht, was Du mit Optokopplern möchtest (ich glaube, da bist Du in der Welt der günstigeren Kompaktmischpulte gefangen - inklusive Ohringer), aber in dieser Klasse der A&H-Pulte brauchst Du die nicht.
Da kauft man sich, wenn man schon auf den Faderstart abzielt, passende ALPS-Fader mit Startkontakten, fertig. Die Fader sind bei A&H - zumindest bei Pulten dieser Klasse - einzeln (!) austauschbar. Das beginnt bereits bei der "großen" ZED-Serie (es gibt auch eine "kleine" ZED-Serie, da weiß ich's nicht), wie sie bei mir steht. In meinem Pult schlummern nämlich auch zwei Faderstartkontakte, obwohl sie das Pult nominell gar nicht haben dürfte.  ;)
mAirList 6.1.2 Home, Røde M3, Allen&Heath ZED-14, dbx 166XL, Behringer Combinator MDX 8000, M-Audio Delta 1010LT

shorty.xs

  • Regular
  • *
  • Posts: 1248
  • 6.0.8 Home / PRO mit mAirListDB Serv. PostgreSQL
    • View Profile
    • BM-Events, DJ Mobildisco für Bünde, Herford, Bielefeld
Mir ist schon klar, dass das hier eine ganz andere Liga ist aber die Signale sind als Open Collector Ausgänge beschrieben, ein Gemepad wird üblicherweise mit einem Potentialfreien Schalter geschaltet. Die können also High- oder Low-Aktiv sein. Es gibt also mindestens 2 triftige Gründe warum ich trotzdem einen Optokoppler benutzen würde.

  • Um eine Masseschleife zu verhindern, weil nicht bekannt ist, wie die Logik intern aufgebaut ist
  • Um die internen Ausgangstransistoren zusätzlich zu schützen
  • Ich lasse lieber einen billigen Optokoppler in meiner Schaltung abrauchen, als dass gleich das ganze Pult repariert werden muss, man kann das Pult während der Reparatur der externe Schaltmimik, weiter benutzen
Ein weiterer Grund ist der einzelne Ground Pin, den ich für jedes Schaltsignal als Referenz brauche, das ist auf einer Platine schneller und sauberer zu bauen als mit "freifliegender" Verkabelung.

Beim Ohringer DX1000 waren glaube ich die Start-Taster einfach auf die Buchse gelegt, da hättest Du nicht mal den Optokoppler gebraucht, weil der Taster schon potentialfrei ist. Bin da aber gerade nicht 100% sicher, also diese Aussage sollte niemand ungeprüft als Referenz annehmen.
Software macht nicht das was Du möchtest, nur das was Du einstellst.